NEWS

Leitliniengerechte Therapie

Medizinische Leitlinien sind Empfehlungen zur Behandlung von Krankheiten, die in der Regel auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren und demnach in Abständen immer wieder erneuert werden. In Deutschland werden Leitlinien meist von den Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften entwickelt. Für die chronische Herzinsuffizienz ist dies zum Beispiel die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (dgk).

Eine Leitlinie soll Ihrem Arzt als Entscheidungshilfe dienen und muss für jeden Patienten einzeln angepasst werden hinsichtlich Nebenerkrankungen, Unverträglichkeiten usw. Die optimale Therapie der gleichen Erkrankung kann daher unterschiedlich ausfallen und sich auch im Verlauf verändern. Die Patienten der klinischen Studie im Projekt “Partnership for the Heart” werden leitliniengerecht therapiert.

Die aktuelle Nationale VersorgungsLeitlinie kann in einer Lang- (pdf, 1,7 MB) oder Kurzfassung (pdf, 1,0 MB) heruntergeladen werden.