NEWS

Diese Seite stellt Ihnen weitere Informationen zur klinischen Studie im Fontane Projekt “Telemedical Interventional Management in Heart Failure II” (TIM-HF2, NCT01878630, DRKS00010239) bereit.

In der Studie wurden zwischen August 2013 und Mai 2017 insgesamt 1.538 Patientinnen und Patienten eingeschlossen und für ein Jahr betreut.

Die ersten Ergebnisse wurden auf dem Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie in München am 25.08.2018 vorgestellt und zeitgleich im Lancet publiziert. Erste Ergebnisse finden Sie auch hier.

Primäres Ziel der TIM-HF II Studie war der Nachweis der Überlegenheit eines telemedizinischen Therapiemanagementansatzes bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz (HI) hinsichtlich HI-Hospitalisierung, Tod und Lebensqualität im Vergleich zur Standardtherapie. Sekundäres Ziel war der Nachweis der Gleichwertigkeit eines telemedizinischen Therapiemanagementansatzes bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz und Komorbiditäten im strukturschwachen ländlichen Raum und in der Metropolenregion.

Die TIM-HF II Studie wurde im Rahmen des Projektes Gesundheitsregion der Zukunft Nordbrandenburg – Fontane durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (FKZ: 13KQ0904A, 13KQ0904B, 13KQ1104A), den Europäischen Fond für regionale Entwicklung sowie dem Land Brandenburg gefördert.

 

foerderer_startseite